Ja zu mehr Sicherheit und Lebensqualität für Aarwangen und das Emmental​

Das ist mein Zuhause.
Hier wohne ich.
Das ist mein Schulweg.
Für mehr Sicherheit.

Jetzt ist auch Ihre Solidarität gefragt – setzen auch Sie ein Zeichen.

Mit den beiden Verkehrssanierungen Aarwangen und «Emmentalwärts» in Burgdorf-Oberburg-Hasle werden von den Menschen im Oberaargau und Emmental klar befürwortet. Zwei belastende Verkehrssituationen mit enormer Verkehrsbelastung können mit den beiden Projekten korrigiert werden. Die passenden Lösungen am richtigen Ort.

Ich sage JA zu den Verkehrssanierungen

Stefan
Berger
Grossrat SP
Burgdorf
Das Emmental und der Oberaargau brauchen eine vernünftige Lösung und die Solidarität aus dem ganzen Kanton Bern!
Albert
Rösti
Nationalrat SVP
Uetendorf
Das Berner Oberland ist solidarisch mit dem Emmental und dem Oberaargau!
Hanspeter
Lüthi
Ing. Agronom FH
Oberburg
JA zu mehr Lebensqualität und weniger Stau. JA zur Sicherung von Arbeitsplätzen im ländlichen Raum. Von einem JA zu den beiden Verkehrssanierungen profitiert der ganze Kanton Bern!
Hannes
Luginbühl
Unternehmer / Präsident Gewerbeverein Huttwil
Huttwil
Für attraktive Wirtschaftsstandorte im Oberaargau und Emmental – Ja zu den Verkehrssanierungen Aarwangen und Emmental!
Kurt
Wenger
Grossrat und Unternehmer
Meikirch
Verkehrssicherheit auf der Strasse geht uns alle etwas an!
Erich
Fehr
Stadtpräsident Biel
Von den beiden Verkehrssanierungen im Emmental und Oberaargau profitiert insbesondere auch der ÖV im ganzen Kanton Bern und deshalb sage ich als Bieler JA!
Raphael
Lanz
Stadtpräsident Thun
Das Emmental und der Oberaargau verdienen die Solidarität des ganzen Kanton Bern!
Barbara
Egger-Jenzer
alt Regierungsrätin
Ich sage JA zu mehr Sicherheit für Schulkinder, VelofahrerInnen und FussgängerInnen im Emmental und im Oberaargau!
Andreas
Hegg
Grossrat
Lyss
Als Seeländer sage ich klar JA zu mehr Sicherheit und Lebensqualität für Aarwangen und das Emmental .
Michelle
Renaud
Präsidentin Die Mitte Emmental, Gemeinderätin Trub
Trub
JA zu mehr Sicherheit und Lebensqualität – JA zu den Verkehrssanierungen!
Andrea
Gschwend-Pieren
Grossrätin
Kaltacker
2 x JA zu weniger kostenintensivem Stau und zu einer Verbesserung für alle Verkehrsteilnehmer. Für mehr Sicherheit und Lebensqualität für alle!
Samuel
Schmid
alt Bundesrat
Lyss
Solidarisch mit dem Emmental und dem Oberaargau!
Hans-Jürg
Käser
ehem. Stadtpräsident Langenthal / alt Regierungsrat
Langenthal
Der Oberaargau und das Emmental brauchen eine vernünftige Lösung und die Solidarität aus dem ganzen Kanton Bern!
Ueli
Gfeller
Landwirt und Grossrat
Schangnau
Es gibt keine pfannenfertigen oder bessere Alternativen. Nur mit einem JA können die Verkehrsprobleme im Emmental und Oberaargau gelöst werden. Auch der Ländliche Raum braucht gute Infrastrukturen!
Elisabeth
Zäch
Ex-Stadtpräsidentin
Burgdorf
JA zum Kompromiss! Denn er nützt auch dem ÖV – und er ist eine Chance für das Emmental und den Oberaargau.
Nils
Güggi
Gemeinderat Hasle ab 1.1.23 / SP Mittleres Emmental
Goldbach / Hasle b. Burgdorf
JA für die Sicherheit von VelofahrerInnen und FussgängerInnen – JA für mehr Lebensqualität der AnwohnerInnen – JA für weniger Stauzeiten im Auto – JA für die Wirtschaft im Emmental!
Alfred
Bärtschi
Grossrat
Lützelflüh
Für eine sehr gute Lösung zugunsten des ganzen Kanton Bern! JA zu den Verkehrssanierungen im Emmental und Oberaargau!
Dominik
Blatti
Grossrat
Oberwil im Simmental
Die Anwohner entlasten, das Gewerbe stärken
Kathrin
Scheidegger
Gemeindepräsidentin
Trachselwald
Die Gemeinden stehen für die Projekte ein. Für die Bevölkerung, für die lokalen Gewerbe und Betriebe, für alle!
Janine
Siegfried
Anwohnerin
Aarwangen
Katastrophe jeden Tag: Tausende Autos und LKW’s – dazu kommt noch die Bahn – fahren in Aarwangen vor dem Haus durch; das bedeutet fast 24 Stunden nur Lärm!
Ueli
Augstburger
Grossrat
Gerzensee
Ausgewogene Angebote MIV und ÖV sind wichtig!
Diana
Dähler
Hasle bei Burgdorf
Was bereits an Zeit und Kosten investiert wurde, soll jetzt realisiert werden für eine starke Wirtschaft und mehr Lebensqualität im Emmental und Oberaargau.
Peter
Bohnenblust
Grossrat FDP; Präsident TCS Sektion Biel/Bienne-Seeland
Biel/Bienne
2x JA für mehr Lebensqualität und Sicherheit, insbesondere für die schwächeren Verkehrsteilnehmenden. Alle profitieren!
Werner
Salzmann
Ständerat SVP
Kanton Bern
Ich sage JA zu mehr Sicherheit und Lebensqualität für den Oberaargau und das Emmental. Von einem JA profitiert der ganze Kanton Bern!
Marion
Sägesser
Gemeinderätin
Oberburg
JA zu sicherem Schulweg; JA zu unbeschwertem Langsamverkehr; JA zu besserer Wohnqualität!
Markus
Hirsbrunner
Zollbrück
Wer im Emmental/Oberaargau wohnt, sieht die Notwendigkeit dieser Umfahrungen.
Laurent
Aebi
Pendler
Oberburg
Für einen pünktlicheren und zuverlässigeren Bus!
Beatrice
Simon
alt Regierungsrätin
Breit abgestützt, finanzierbar, umweltverträglich und vernünftig: Die Bevölkerung und die KMU im Emmental und Oberaargau verdienen unsere Solidarität und ein JA!
Raymond
Dubach
Mitinhaber Fuhrer & Dubach AG
Hasle b. Burgdorf
Die Wirtschaftlichkeit der Handwerker und Betriebe im Emmental und Aarwangen sichern und Ihnen eine Zukunft bieten.
Mathias
Leibundgut
Präsident die Mitte Brandis
3415 Rüegsauschachen
Die Lebensqualität und Sicherheit für Oberburg wird mit dieser nachhaltigen Lösung gewährleistet. Die wirtschaftliche Entwicklung kann so vorangetrieben werden. Für unsere Zukunft!
Carlos
Reinhard
Grossrat, Alt-Grossratspräsident, Fraktionschef FDP.Die Liberalen
Thun
Durchgangsverkehr sollte ausserhalb von Dorfzentren geführt werden. Dies als Sicherheit und zur Schonung der Ortszentren.
Christian
Wasserfallen
Nationalrat FDP
Bern
Beide Regionen warten seit Jahrzehnten auf eine bessere Verkehrsanbindung. Es ist Zeit diese Projekte endlich umzusetzen.
Sandra
Hess
Grossrätin FDP
Biel-Bienne und das Seeland sind solidarisch mit dem Emmental und dem Oberaargau – Ich sage JA zu den beiden durchdachten Verkehrssanierungen!
Barbara
Stöckli
Gemeinderätin SP
Oberburg
Oft wohnen sozial Benachteiligte an lärmigen Strassen, so auch bei uns. Als Linke sage ich deshalb klar JA zur Verbesserung ihrer Wohnsituation durch die Verkehrssanierungen.
Melanie
Gerber
Kantonsangestellte im Amt für Umwelt und Energie
3550 Langnau i.E.
“Emmentalwärts” stellt nicht nur auf die Bedürfnisse der Autofahrer ab, sondern bringt auch Vorteile für ÖV und Umwelt. Es verdient somit breite Unterstützung.
Werner
Kobel
Gemeinderatspräsident
Oberburg
Ja zu mehr Sicherheit und Lebensqualität sowie zu besseren wirtschaftlichen Perspektiven. Die Bevölkerung in den Regionen steht hinter den Projekten.
Fredy
Faul
Präsident Landesteilverband Bienne-Seeland
Es gibt keine pfannenfertigen Alternativen – schon gar nicht bessere. Werden die beiden Projekte nach Jahrzehnte langer Planung jetzt nicht realisiert, passiert nichts und die Probleme bleiben.
Nadja
Umbricht Pieren
Nationalrätin
3413 Kaltacker
JA zu mehr Lebensqualität, JA zu einer starken Wirtschat, JA zu einer Verbesserung für alle Verkehrsteilnehmer, JA zu den dringend nötigen Verkehrssanierungen!
Ulrich
Iseli
Langjähriger Präsident TCS Oberaargau
4934 Madiswil
Weniger Stau und mehr Sicherheit! Die Bevölkerung in den betroffenen Gebieten Emmental und Oberaargau warten bereits seit Jahrzehnten auf die Verkehrsentlastungen.
Raymond
Weber
Gemeindepräsident
Hasle bei Burgdorf
Auch die Landbevölkerung hat Anrecht auf zukunftsorientierte Strasseninfrastruktur. Diese Projekte sind Enkelkinder konform und bringen das Emmental und das Oberaargau weiter. Darum ein überzeugtes JA
Reto
Müller
Stadtpräsident Langenthal
Verkehrsprobleme lösen sich nicht von selbst. Ja zu den kantonalen Lösungen im Oberaargau und Emmental!
Claudine
Esseiva
Grossrätin FDP
Die Bevölkerung im Emmental und im Oberaargau verdient sichere Verkehrswege für die Kinder, für die Fussgänger und für die Velofahrerinnen und Velofahrer!
Fritz
Rüegsegger
Gemeinderat
Krauchthal
Es ist Zeit, diese Verkehrsanierungen jetzt zügig umzusetzen. Es kann nicht sein, dass nur in Grossstädten Projekte realisiert werden. Auf dem Land ist der Individualverkehr bedeutend.
Matthias
Hiestand
Leitender Ausschuss Berner KMU
Bern
Beide Projekte verdienen unser JA, denn sie gliedern sich gut in die Landschaft ein und es sind zahlreiche, naturnahe Ersatz- und Ausgleichsmassnahmen vorgesehen!
Jean
Schärer
Hasle b./B.
Für einen sicheren Zugang ins Emmental
Samuel
Grossenbacher
VR-Präsident
3550 Langnau
Keine Frage, sowohl im Oberaargau als auch im Emmental sind die vom Kantonsparlament klar gutgeheissenen Verkehrssanierungen zwingend! 2 Stichworte: Wirtschaftliche Entwicklung / Verkehrssicherheit.
René
Wanner
Party-Service Sense AG
Neuenegg
Die betroffene Bevölkerung und das lokale Gewerbe im Emmental und im Oberaargau verdienen unsere Solidarität und ein klares JA!
Franco
Digirolamo
Gemeinderat Oberburg
Eine moderne Infrastruktur im Emmental und im Oberaargau ist die Voraussetzung, um Mobilität innovativ zu gestalten und eine Gleichbehandlung aller Verkehrsträger sicherstellen!
Annegret
Hebeisen
Grossrätin SVP
Die Massnahmen bei den beiden Verkehrssanierungen im Emmental und im Oberaargau verflüssigen den Verkehr, reduzieren den klimaschädlichen Stau und garantieren dem ÖV die Fahrplansicherheit!
Peter
Sommer
Geschäftsführer Bernischer Baumeisterverband
Die beiden Verkehrssanierungen sichern Arbeitsplätze, nicht nur in der Bauwirtschaft.
Leonhard
Sitter
Geschäftsführer
Bern
Anschluss für alle ist essentiell.
Jakob
Schwarz
Grossrat EDU
Als Oberländer bin ich solidarisch und unterstütze beide längst fälligen Verkehrssanierungen – für mehr Sicherheit und Lebensqualität im Emmental und im Oberaargau!
Christoph
Bürgi
Rechtsanwalt und Notar, Präsident Burgerrat Burgergemeinde Burgdorf, VRP Zaugg AG Eggiwil
Burgdorf
wichtig – effektiv – zukunftsgerichtet
Simon
Michel
CEO Ypsomed
In Oberburg arbeiten 600 Mitarbeitende, die durch Burgdorf fahren müssen. Wir tun alles, damit sie den ÖV benutzen. Für 1/3 ist das aber nicht möglich, weil sie entlegen wohnen oder zu lange bräuchten
Daniel
Trüssel
VRP eicher+pauli
Trimstein
Die Stimmbevölkerung hat JA zur Planung gesagt. Es ist nicht konsequent jetzt die Ausführung verhindern zu wollen. An der Notwendigkeit hat sich seit dem Planungskredit nichts geändert.
Andreas
Schlecht
Unternehmensleiter as immobilien ag
Ich sage JA zu den Verkehrssanierungen, da optimale Mobilität dem Gewerbe und auch dem effizienten Wohnen dient.
Barbara
Burri
HR-Leiterin
Langnau i.E.
Die Verkehrssanierungen “Aarwangen” + “Emmentalwärts” sind ein Muss für ein funktionierendes und klimaschonendes Verkehrsnetz zum Erhalt der Arbeitsplätze an diesen wichtigen Wirtschaftsstandorten.
Rolf
Scheidegger
Geschäftsführer
Zollbrück
Die 3 Bahnübergänge zwischen Hasle und Lyssach verursachen einen Zeitverlust von bis zu 15 Minuten, darunter leiden auch die Blaulichtorganisationen. Es muss jetzt dringend eine Gesamtlösung für alle!
Jürg
Rothenbühler
Präsident Regionalkonferenz Emmental
Die beiden nachhaltigen und durchdachten Projekte bringen für alle Verkehrsteilnehmenden nur Vorteile. Die Bevölkerung im Emmental und Oberaargau sagt klar JA zu den beiden Verkehrssanierungen!
Hans
Stöckli
Ständerat SP
Nur mit einem JA ist der ÖV-Ausbau möglich. Davon profitiert der ganze Kanton Bern. Ich habe die Vorlage im Ständerat unterstützt und stimme jetzt auch Ja zu den beiden durchdachten Verkehrslösungen!
Walter
Hutmacher
Geschäftsführer GLB Emmental
3543 Emmenmatt
Für mehr Sicherheit und Steigerung der Lebensqualität an den Verkehrsachsen Emmental und Aarwangen
Simone
Richner
Stadträtin FDP
Bern
Durchfahrtsverkehr gehört nicht in ein Dorf, unseren Kinder zu liebe! Ich bin in Aarwangen an dieser Strasse aufgewachsen und weiss wo von ich spreche.
Andreas
Aebi
Nationalrat SVP
JA zur durchdachten Verkehrslösung für alle! Die betroffene Bevölkerung im Emmental und im Oberaargau steht hinter den beiden Projekten und wünscht sich eine rasche Umsetzung!
Beat
Bösiger
Unternehmer, Grossrat SVP
Nachhaltigkeit im Strassenverkehr beginnt jetzt! Die Entlastungen Emmental und Oberaargau zu Gunsten aller Verkehrsteilnehmer müssen dringendst umgesetzt werden.
Barbara
Josi
Grossrätin SVP
Die betroffene Bevölkerung und die lokalen KMU im Emmental und im Oberaargau verdienen die Solidarität des ganzen Kanton Bern – als Oberländerin sage ich klar JA du den beiden Verkehrssanierungen!
Kurt
Bläuenstein
Gemeindepräsident Aarwangen
Nach einer vom Bernervolk bewilligten Planung stehen für den Oberaargau und das Emmental zwei optimale Verkehrs-Projekte zur Verfügung. Ich sage JA zu einer schnellen Umsetzung.
Christa
Markwalder
Nationalrätin FDP
Die Verkehrssanierungen für das Emmental und den Oberaargau sind dringend und zwingend! Es profitieren alle – die betroffene Bevölkerung, die ortsansässigen KMU, der ÖV, die Velos und die Fussgänger.
Hans
Grunder
Ingenieurgeometer, alt Nationalrat
Das Projekt ist massvoll und dient allen Verkehrsteilnehmern; den Velofahrern, den Fussgängern, den Busfahrern und den Autofahrern, aber auch der ganzen Wohnbevölkerung und der Umwelt im Emmental!
Katja
Riem
Grossrätin SVP
Die Verkehrssanierungen sind seit 30 Jahren fällig, länger als ich lebe! Die beiden Projekte müssen jetzt, gestützt mit unserem JA, endlich umgesetzt werden.
Michael
Elsaesser
Grossrat, Geschäftsführer Bernerland Bank
Die Lösung für die unerträglichen Verkehrsprobleme im Emmental und im Oberaargau liegt pfannenfertig vor uns. Bevölkerung und Wirtschaft verdienen unsere Solidarität, unterstützen wir sie mit 2xJA!
Thomas
Fuchs
Geschäftsführer Bund der Steuerzahler
Ein Ja zu den Verkehrssanierungen Oberaargau und Emmental ist eine Frage der Fairness für den ganzen Kanton. Die ewigen Staus müssen aufhören!
Marc
Peyer
Präsident ASTAG Sektion Bern
Den Verkehr können wir nicht wegdiskutieren, mit der Verkehrssanierung aber sicherer machen.
Sibyl
Eigenmann
Grossrätin «Die Mitte»
Auch das Land und die Randgebiete haben ein Recht auf eine moderne Infrastruktur. Als Städterin sage ich klar JA zur Umfahrung und JA zur interkantonalen Solidarität!
Markus
Meyer
Rechtsanwalt
Roggwil
Jahrzehnte wurde das Problem bewirtschaftet. Jetzt können wir es lösen. Auf keinen Fall zurück auf Feld 1!
Erich
Hess
Nationalrat und Unternehmer
Bern
Von den Investitionen im Emmental und im Oberaargau profitieren die Einwohner, das lokale Gewerbe und letztendlich der ganze Kanton Bern! Machen wir endlich vorwärts!
Thomas
Balmer
Präsident Gewerbeverband KMU
Stadt Bern
Es ist Unsinn zu glauben, dass es ohne Strassen keinen Verkehr mehr gibt. Es ist aber Tatsache, dass es ohne gute Verkehrsanbindung keine erfolgreiche Wirtschaft mehr gibt.
Adrian
Amstutz
Alt Nationalrat, Alt Ständerat
Als Oberländer sage ich überzeugt JA zu den dringenden Verkehrssanierungen für die Menschen und die Wirtschaft im Oberaargau und Emmental.
Manfred
Bühler
Grossrat, Präsident SVP Kt. BE
Cortébert
Die unhaltbaren Verkehrszustände im Oberaargau und Emmental müssen so schnell wie möglich saniert werden. Es ist eine Frage der Solidarität, der ganze Kanton wird davon gestärkt.
Francesco
Rappa
Unternehmer, Grossrat «Die Mitte»
Itz isch gnue Höi dunge! Gemeinsam für ein JA – Zu Gunsten unserer Bevölkerung und dem Gewerbe im Emmental und Oberaargau!
Walter
Gerber
Präsident HIV Emmental
Langnau i.E
Das Emmental und der Oberaargau verdienen endlich eine zeitgemässe und zweckmässige Erschliessung. Die Umweltverträglichkeit und der volkswirtschaftliche Nutzen beider Projekte sind nachgewiesen.
Martin
Stucki
Präsident Gewerbeverein
Roggwil
Die beiden Sanierungen, zu denen das Berner Stimmvolk bereits einmal ja gesagt hat, ermöglichen mehr Sicherheit für Fussgänger und Velofahrer und umweltschonenderes Vorwärtskommen für den MIV.
Jürg
Graf
Leiter Admin. und Finanzen Gewerbev. Berner KMU
Burgdorf
Beide Verkehrssanierungen sind ein absolutes MUSS!
Manfred
Bühler
Député, président UDC BE
Cortébert
La situation du trafic est inacceptable en Haute-Argovie et en Emmental, ces projets d’assainissement sont indispensables. Tout le canton en sera renforcé, c’est une question de solidarité !
Martin
Lerch
Grossrat SVP, ehem. Statthalter
Der Oberaargau und das Emmental brauchen und wollen diese Verkehrssanierungen. Von einem JA profitieren wir alle!
Peter
Haudenschild
Grossrat FDP, Unternehmer
Ich sage ganz klar JA zu Verkehrssanierungen Emmentalwärts und Aarwangen. Zwei untragbare und gefährliche Verkehrssituationen können mit den beiden breit abgestützten Projekten korrigiert werden.
Daniel
Arn
Grossrat FDP, Unternehmer
Ein JA ist für den exportstarken Wirtschaftsstandort Oberaargau – wie übrigens auch für das Emmental – von eminenter Bedeutung und sichert die rund 20’000 Arbeitsplätze in unserer Region.
Ernst
Kühni
Präsident Berner KMU
Die Unternehmen und die Bevölkerung im Emmental und Oberaargau wünschen sich eine rasche Umsetzung und verdienen ganz klar ein JA!
Lars
Guggisberg
Direktor Berner KMU
Ich sage JA zu mehr Sicherheit und Lebensqualität für den Oberaargau und das Emmental. Von einem JA profitiert der ganze Kanton Bern!
Sibylle
Plüss-Zürcher
Grossrätin FDP
Ich sage JA zu den Verkehrssanierungen Emmental und Oberaargau, weil sie unseren Jüngsten mehr Sicherheit auf dem Schulweg bringen. Zeigen wir uns solidarisch mit den betroffenen Regionen.
Adrian
Haas
Vizepräsident HEV
Kanton Bern
Mieterinnen und Eigentümer von Liegenschaften im Emmental und Oberaargau warten sehnlichst auf eine Verbessung der Verkehrssituatiion. Als Solidarischer Stadtberner stimme ich JA!
Joel
Zimmermann
Generalsekretär Junge SVP Kanton Bern
Ersigen
Den Stau im Emmental und Oberaargau endlich beenden – deshalb JA zu beiden vernünftigen und massvollen Verkehrsprojekten!
Zurück
Weiter

Facts zu den beiden Verkehrssanierungen

  • Mit einem JA gewinnt der ganze Kanton Bern – solidarisch mit dem Oberaargau und dem Emmental.
  • JA zu mehr Sicherheit und Lebensqualität – JA zu den Verkehrssanierungen in Aarwangen und “Emmentalwärts” in Burgdorf, Oberburg und Hasle.
  • Die Betroffene Bevölkerung und die ortsansässigen Unternehmen wünschen sich eine rasche Umsetzung!

Darum braucht es die Verkehrssanierung Aarwangen

  • Bis zu 1500 Fahrzeuge fahren pro Stunde – 16 000 pro Tag – durch den Ortskern von Aarwangen. Ein Grossteil davon sind Lastwagen.
  • Prekäre Verkehrssicherheitsverhältnisse: rund 100 Verkehrsunfälle innert 5 Jahren.
  • Zuwenig Raum für ÖV, Velos und Fussgänger*innen.
  • Hohe Lärm- und Luftbelastung für Bevölkerung und Umwelt, täglich staut sich der Verkehr.

Darum braucht es «Emmentalwärts», die Verkehrssanierung Burgdorf-Oberburg-Hasle

  • 20 000 Fahrzeuge pro Tag führen in Burgdorf, Oberburg und Hasle zu grosser Verkehrsbelastung und somit zu täglichem klimaschädlichem Stau.
  • Ungenügende Verkehrssicherheit für Schulkinder, Velofahrende und Fussgänger*innen.
  • Auswirkungen auf den Öffentlichen Verkehr: verspätete Busse führen zu verpassten Anschlüsse an die S-Bahnen.
  • Hohe Lärm- und Luftbelastung für Bevölkerung und Umwelt.